Straßengebühren auch in Rumänien

Laut des Regierungserlasses Nr.51 vom 23.07.2004 sind für die Benutzung der öffentlichen Straßen in Rumänien Straßengebühren zu entrichten. Die Höhe der Gebühren ist von der Dauer und von den EURO-Abgasnormen abhängig. Ausländische Touristen können die RO-Vignette für einen Tag, für 7 oder 30 Tage, wie auch für ein halbes oder ein ganzes Jahr erwerben. Für Pkws ohne zugewiesene Abgasnorm sind 0,60 EUR für einen Tag bis zu 24,- EUR für ein Jahr zu zahlen. Für Pkws mit EURO-2 und höherer Abgasnorm sind für ein Jahr 16,80 EUR zu entrichten.

Ausländische Touristen sollen besonders achtsam sein, weil bei der Einreise die Zollbehörden nicht immer auf diese Straßengebühren hinweisen, und während ihres Aufenthalts in Rumänien werden ausländische Autos meist nicht kontrolliert. Dafür werden sie um so gründlicher bei der Ausreise nach der RO-Vignette gefragt. Wenn diese nicht vorgezeigt werden kann, folgt selbstverständlich eine Geldstrafe. Die RO-Vignette kann an dafür bestimmten Kiosks bei den Grenzübergängen, bei den CEC-Filialen und an bestimmten Tankstellen besorgt werden. Genauere Daten zum Thema sind im Internet unter http://www.rovinieta.ro zu finden.

Juni 2005                                                                                                                Anton Zollner