DURCH GEWESENE DEUTSCHE DÖRFER DES BANATS (10)
 D e u t s c h - B e n t s c h e k

Die deutschen Kolonisten, die einst Deutsch-Bentschek gründen sollten, ließen sich beginnend mit dem Jahre 1782 in der damaligen Ortschaft Bencsek, dem heutigen Rumänisch-Bentschek (amtlich: Bencecu de Jos) nieder. Im Jahre 1807 wurde die deutsche Siedlung aus „Bencsek" an die 2 km entfernte Stelle verlegt, an der noch vor kurzem „Deutsch"-Bentschek lag. Heute heißt das einstige Schwabendorf Bencecu de Sus (ung.: Felsöbencsek) und scheint mit „Deutsch"-Bentschek nichts mehr gemeinsam zu haben. 1825, als das Dorf laut Karl Kraushaar wieder mit Deutschen „vermehrt" wurde, ist in Deutsch-Bentschek eine eigene Pfarrei gegründet worden. Die Matrikelbücher wurden aber schon 1800 eingeführt, als die hiesige Gläubigen ein Filiale der Jahrmarkter bzw. Königshofer Pfarrei bildeten.

Die Zahl der Bevölkerung aus Deutsch-Bentschek stieg durch Binnenwanderungen ständig an. 1910 zählte man in der zu 95 Prozent deutschen Ortschaft 1.455 deutsche Einwohner. Dieser Bevölkerungsanteil blieb bis 1940 erhalten. Danach begann die Zuwanderung der Rumänen und die Zahl der Deutschen nahm ständig ab. Bei der Volkszählung von 1977 lebten neben 469 schon 517 Rumänen und 39 Ungarn. Am 7. Januar 1992 bekannten sich noch lediglich 10 Personen zum Deutschtum. Das Dorf war zu jener Zeit von 808 Rumänen, 22 Ungarn, 4 Serben und 4 Personen anderer Volkszugehörigkeit bewohnt. Heute lebt im einstigen Deutsch-Bentschek kein einziger Deutscher mehr. Das Rentnerehepaar Altenbach waren die letzten Banater Schwaben, die das schöne Schwabendörfchen für immer verlassen haben und zu ihrer Tochter nach Deutschland gezogen sind. Mit der Ausreise der Altenbachs ist die fast 190-jährige Geschichte des einst rein deutschen Deutsch-Bentscheks abgeschlossen. Anstelle des deutschen Deutsch-Bentschek wird es nur noch ein rumänisches Bencecu de Sus geben.

Februar 1996                                                                                                             Anton Zollner